• Berufsschule (ENG)
  • Berufsschule (SPA)
  • Berufsschule (FRA)
08.04.2015

Exkursion in die Partnerstadt Shanghai

Bericht über das Pilotprojekt

Berufsschule für Außenhandel Am Lämmermarkt auf
Exkursion in der Partnerstadt Shanghai


Im Rahmen eines Pilotprojektes besuchten sechs Auszubildende und zwei Lehrerinnen unserer Berufsschule vom 14. bis 20. März 2015 die Hamburger Partnerstadt Shanghai.

Diese Vorbereitungsreise diente der Planung einer zukünftig möglicherweise regelhaft stattfindenden Exkursion im Rahmen der Ausbildung.
Hauptziele dieser Exkursion sehen  Ausbildungsbetriebe und Berufsschule vor allem in der Vermittlung interkultureller und fachlicher Kompetenzen  für den Außenhandel  mit dem herausragend wichtigen chinesischen Markt.
Beim Besuch verschiedenster Niederlassungen und Geschäftspartner der Hamburger Ausbildungsbetriebe, eines Instituts für Qualitäts-sicherung  und einer chinesischen Produktionsstätte konnten die Auszubildenden Eindrücke über den Arbeitsalltag in China sammeln. „Ich habe viel über die Arbeitsbedingungen in China gelernt, dadurch verändert sich vielleicht die Einstellung bei der Zusammenarbeit mit chinesischen Lieferanten. Grundsätzlich ist es immer besser, die Kultur und Umgangsformen der Lieferanten und Kunden zu kennen und einen wirklich realen Einblick kann man nur vor Ort und mit Gesprächen erreichen.“, bemerkt Katharina L. .

In der Außenhandelskammer Shanghai diskutierten die Exkursionsteilnehmer mit dem Geschäftsführer, Herrn Angerbauer und beim Institut für Wirtschaftsförderung und Technologietransfer in Hangzhou mit dem Leiter, Herrn Wang, über die zukünftige Entwicklung Chinas und sich daraus ergebender Chancen für deutsche Unternehmen.  „Ich habe durch diese Termine interessante Anlaufstellen kennengelernt, die z.B. bei der Eröffnungen einer Niederlassung sehr hilfreich sein können. “, kommentiert  Azam N. .

Ein herzlicher Empfang wurde der Gruppe an der Shanghai Donghui Vocational and Technical School bereitet. Die Hamburger Auszubildenden präsentierten den jungen Chinesen ihren Arbeitsalltag zwischen Schule und Unternehmen. Im intensiven Austausch in Kleingruppen lernten die  jungen Menschen ihre täglichen Routinen, Rituale und Vorlieben näher kennen. Beeindruckt waren alle Exkursionsteilnehmer von der hochmodernen Ausstattung der Schule.

Begeistert und voller Eindrücke sind die Exkursionsteilnehmer nach Hamburg zurückgekehrt.  Auf die Frage, nach der interessantesten Erfahrung auf der Exkursion hat jede Teilnehmerin / jeder Teilnehmer eine andere Antwort. „…zu merken, dass man mit Englisch vielfach aufgeschmissen ist“, Alexander K., „…dass es in China wenige qualifizierte Fachkräfte gibt“, Jonas R., „….das Essen“, sagt Katharina L., die mutig einen Hühnerfuß probiert hat.
Am  7. Mai  werden die Auszubildenden den Hamburger Außenhandelsunternehmen und weiteren Interessierten ihre Erfahrungen präsentieren und gemeinsam mit diesen über die zukünftige Gestaltung dieser Exkursion diskutieren.

 

Einen Blog zur Reise finden sie hier:

http://hamburgshanghai.blogspot.de